Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Vergaser, Ansaugstutzen, Luftfilter usw. Tipp !! >> Vergaser/Gemischaufbereitung auf http://www.xt600.de
Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 91
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Stuecki » So 15. Mär 2020, 09:53

Super, dass es nun doch geklappt hat.

Die ersten Vermutungen dass es der Vergaser ist, waren somit wohl falsch.
An die Unterdruckpumpe denk ich meistens nicht weil meine XT überhaupt keine Benzinpumpe hat.

Naja aber wie du sagst: mal die Vergaser frisch zu machen schadet nicht, und die Karre läuft so wieder wie neu :)

Und das ganze alles vor der (wirklichen) Saison, alles bestens ;)
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Benutzeravatar
motorang
Beiträge: 4069
Registriert: Mi 31. Dez 2003, 05:13

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von motorang » So 15. Mär 2020, 13:25

Old Chatterhand hat geschrieben:
Sa 14. Mär 2020, 18:33
Es ist die Benzinpumpe!

Zumindest liegt die Wahrscheinlichkeit extrem hoch. Bin vorhin mit den letzten Litern im Tank auf der Strecke verreckt. Hab auf Reserve umgestellt aber die Karre ging nicht mehr an, respektive sofort wieder aus.
Vielleicht magst Du Dir zuerst den Link durchlesen den ich neulich gepostet hatte?
Oder mal unter Umgehung der Benzinpumpe, mehrfach beschrieben, schauen ob das Symptom noch auftritt?
Oder ... ach eigentlich ist es mir langsam egal ...

Gryße!
Andreas, der motorang

Old Chatterhand
Beiträge: 163
Registriert: Do 2. Mär 2017, 10:54
Wohnort: SH/HH

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Old Chatterhand » Fr 20. Mär 2020, 09:10

motorang hat geschrieben:
So 15. Mär 2020, 13:25
Vielleicht magst Du Dir zuerst den Link durchlesen den ich neulich gepostet hatte?
Oder mal unter Umgehung der Benzinpumpe, mehrfach beschrieben, schauen ob das Symptom noch auftritt?
Oder ... ach eigentlich ist es mir langsam egal ...
Hab ich mir durchgelesen, lieber Motorang, bin nur nicht regelmäßig hier im Forum um sofort reagieren zu können, da ich gerade sehr viel arbeite.

Und ja, ich kenne die Reserve-Sache. Bislang war es bei meiner 3AJ immer so, dass der erreichte Reservebereich sich durch leichtes stottern und patchen ankündigte, ich sogleich während der Fahrt die Benzinhähne umlegte und weiterfahren konnte. Knapp 50 km. Gut möglich, dass dies vom Konstrukteur einst so gedacht war und nur im Neuzustand so optimal funktioniert. Also wenn das gesamte Druck-Unterdrucksystem einwandfrei aufeinander abgestimmt arbeitet. Bei meiner top gewarteten 3AJ klappte es jedenfalls. Nun nicht mehr. Aber das nur nebenbei. :-)

Habe die Benzinpumpe gestern überbrückt und bin auf die Autobahn. Ab 4.700 U/min wieder diese Aussetzer. Nicht zu fassen! Also doch nicht die Pumpe. Fuhr dann unterhalb dieser kritischen Drehzahl einwandfrei weiter (um die 110 km/h +/-), bis es plötzlich auch in diesem Drehzahlbereich (3.800 - 4.000) höllisch mit stottern losging.

Musste dann runter bis auf 60 km/h, da fing sich die Fuhre wieder und bin auf dem Seitenstreifen zur nächsten Ausfahrt. Auf der Landstraße fuhr sie dann wieder traumhaft gut (solange ich nicht die 4.700er-Drehzahl überschritt).

Ich bleibe dran, setze auf Sieg. :D :D :D
Gruß,
Old Chatterhand


(88er 3AJ)

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 3868
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Steffen » Fr 20. Mär 2020, 09:47

Hey Old Chatterhand

Auf die Gefahr des Doppelpostings hin: hast du beim Ausbau der Vergaser den Schwimmerstand geprüft? Deine Symptome kommen mir so vor.
Also entweder bekommt deine 3AJ nicht genug Sprit oder die Zündung macht Probleme.

Sag mal, kommt die 3AJ im Stand über die kritische Drehzahl?

Ja oder? dann wird es wohl nicht die Zündung sein. Ich würde als nächstes den Schwimmerstand nochmals prüfen.

Schwimmerstand prüfen:
Ich selber bin manchmal zu ... ungeschickt (ums mal diplomatisch zu sagen), die Messung mit dem transparenten Schlauch durchzuführen, weswegen ich am liebsten den Schwimmerabstand zum Dichtungsrand messe. Der sollte 25-27mm betragen (bei kleinstmöglichen 25mm hast du die vollste Schwimmerkammer) bei aufliegender Metallzunge auf dem Schwimmerventil. Das erreichst du, wenn du den Vergaser ohne Schwimmerkammerdeckel (vorher über die Ablass-Schraube entleert) überkopf etwa 45° neigst. Ich habe das in einem Wiki zusammen geschrieben.
Bei dem Test prüfst du dann auch, ob beide Schwimmer auf gleicher Höhe sind (was durch verbiegen nachjustiert werden kann) und ob der Schwimmer ein Loch hat (wenn du ihn schüttelst, hörst du das Benzin drinnen schwappen). Ausserdem schaust du, ob auch das neue Schwimmernadelventil sich nicht vielleicht irgendwo verhaken kann. Auch das hatte ich schonmal.

Und, zur Aufheiterung & als kleinen running Gag: prüfe, ob du nicht Mäuse und Nester im Luftfilterkasten hast. Das gabs hier auch schon *grins

Schönes Wochenende und viel Erfolg

Stef

Nachtrag:
du hattest mal geschrieben, dass du mehrere Benzinfilter benutzt. Auch die können den Sprit(nach)fluss begrenzen. Und das ist imho genau das, was bei dir passiert. Du musst also das Problem am Schwimmer oder an der Zuleitung suchen.

Ersetze doch mal den linken Schlauch vom Benzinhahn mit einem transparenten Schlauch (der aus dem Bauhaus geht zur Not für einige tausend Kilometer, auch wenn er nicht Benzinfest ist). Die Leitung verlegst du direkt zum Vergaser - ohne irgendwelche kringel oder gar Schlaufen. Lass alle Filter draussen, auch das Y-Stück zum rechten Benzinhahn weg lassen. Den rechten Hahn lässt du zu und deinen Tank machst du voll. Dann fährst du nochmal probe.

Gutes Gelingen

Old Chatterhand
Beiträge: 163
Registriert: Do 2. Mär 2017, 10:54
Wohnort: SH/HH

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Old Chatterhand » Fr 20. Mär 2020, 10:50

Jau Steffen, den Verdacht im Bereich Spritförderung zwischen Tank und Vergaser hab ich auch irgendwie, doch hat dieses System mit den 3 Filtern immer einwandfrei gearbeitet. Schwimmerstand war übrigens top (bei Kontrolle vor Einbau).

Ich werde den Filter vom linken Schlauch noch mal gegen einen ganz frischen tauschen und auch ganz ohne fahren (rechts hab ich's schon, der Zentralfilter in der Leitung direkt vor dem Vergaser ist auch neu).

Im Stand stottert der Eimer auch, wenn man so weit hochdreht. Daher schmeiße ich die Iridumkerze jetzt raus und checke mal den Stecker.
Gruß,
Old Chatterhand


(88er 3AJ)

Old Chatterhand
Beiträge: 163
Registriert: Do 2. Mär 2017, 10:54
Wohnort: SH/HH

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Old Chatterhand » Fr 27. Mär 2020, 11:52

UPDATE, FINALE

Man könnte bei einer Symptomatik, für die einige Ursachen in Frage kämen, mit der Suche nach der Fehlerquelle beim preiswertesten und einfachsten Bauteil beginnen. Das wäre rational. Macht aber keinen Spaß.

Wer, wie in meinem Fall, beispielsweise einen komplett renovierten Vergaser haben will und die Funktionsfähikeit der Benzinpumpe überprüpfen möchte, der fängt besser damit an und ersetzt die ziemlich einfach zu erreichende Zündspule für bummelige 8 Euro erst ganz zum Schluss. :D :D

Die war's nämlich.

So, abgehakt. Der Brummer zieht jetzt durch wie ein geficktes Eichhörnchen.

Danke und bleibt gesund!
Gruß,
Old Chatterhand


(88er 3AJ)

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 3868
Registriert: Di 18. Mär 2008, 18:08

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Steffen » Fr 27. Mär 2020, 12:17

Na, Gratulation! Endlich!

Ich google jetz nicht "gef$ß%tes Eichhörnchen", ich hab schon Kopfkino.

Stef

Benutzeravatar
Stuecki
Beiträge: 91
Registriert: Mo 28. Okt 2019, 20:02

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Stuecki » Fr 27. Mär 2020, 12:23

Wir alle wussten natürlich, was es ist und wollten dich nur zwingen deinen Vergaser zu überholen *lach* :lol:
Freut mich dass es nun final hinhaut, endlich :)

Viel Spaß weiterhin ;)
Grüße, Stücki :!:

aus: Steiermark, Österreich

Motorräder:
  • Yamaha XT 600E (BJ 1999)
weiters:
  • Kawasaki ZX-6R 636 Ninja (BJ 2003)

Benutzeravatar
Maybach
Beiträge: 670
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:24

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Maybach » Fr 27. Mär 2020, 18:09

Beim gef***ten Eichhörnchen denke ich gerade an das wenige, das in 30m Entfernung vor der Kanzel versucht hat, einem Baummarder zu entkommen. Erfolglos.

Maybach

Hiha
Beiträge: 2446
Registriert: Di 1. Jul 2003, 09:15

Re: Aussetzer (90 km/h, 3.500 U/min, 5. Gang

Beitrag von Hiha » Fr 27. Mär 2020, 20:54

Old Chatterhand hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 11:52
UPDATE, FINALE
....die ziemlich einfach zu erreichende Zündspule für bummelige 8 Euro erst ganz zum Schluss. :D :D
Oh, da prahl ich doch mal. Posting Nummer 4, und eine Erinnerung etwas später :mrgreen:
Hans

Antworten